background
logotype

Patenschafts Bestimmungen

Allgemeine Bestimmungen über eine Ziegenpatenschaft beim Schwäbischen Albverein Kohlberg/Kappishäusern

 

Rechte/Pflichten des Paten

 

Der Pate sucht sich aus der Ziegenherde „seine“

Ziege aus und darf Ihr einen Namen geben.

Die Ziege verbleibt beim Schwäbischen Albverein

Kohlberg/Kappishäusern. Der Pate kann seine Ziege regelmäßig

besuchen, sie streicheln, verwöhnen, an ihrem Leben teilhaben.

Während der Patenzeit geborene Zicklein der Patenziege,

sind Eigentum vom Schwäbischen Albverein Kohlberg/Kappishäusern.

Bei unvorhergesehenen Ereignissen, wie z.B. Tod

oder Verlust der Ziege, darf sich der Pate, sofern vorhanden, eine „Ersatzziege“

aussuchen. Der Pate verpflichtet sich, bei den Besuchen die

Patenziege gut zu behandeln und ihr keinen absichtlichen Schaden

(z. B. durch Schlagen, Treten, usw.) zuzufügen.

 

Dauer der Ziegenpatenschaft

 

Die Patenschaft und die damit verbundene Mitgliedschaft im

Schwäbischen Albverein Kohlberg/Kappishäusern läuft auf unbestimmte Zeit.

Sollte die Patenschaft nicht mehr gewünscht sein, bitten wir Sie bis spätestens

31.12. des jeweiligen folgenden Jahres nach Beginn der Patenschaft um eine kurze Mitteilung, ob

Sie nur die Patenschaft, oder auch die Mitgliedschaft beim Schwäbischen Albverein

Kohlberg/Kappishäusern beenden möchten.

Beibehaltung der Mitgliedschaft ohne Ziegenpatenschaft ist jederzeit möglich.

Kündigung der Mitgliedschaft und Beibehaltung der Patenschaft ist nicht möglich.

Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn Sie unserem Verein auch ohne Patenschaft

treu bleiben würden.

 

Bezahlung des Patenschaftsbeitrags und des Mitgliedsbeitrags

 

Die Beiträge für die Mitgliedschaft und Patenschaft werden bei Vorliegen eines

Lastschrift - Mandats zum 15.3. des jeweiligen Jahres eingezogen.

Aus Buchungsgründen wird der Patenschaftsbeitrag und der Mitgliedsbeitrag getrennt

voneinander eingezogen.

Bei Bezahlung auf Rechnung erfolgt die Rechnungsstellung für die Patenschaft /

Mitgliedschaft Anfang Januar des jeweiligen Jahres zusammen mit der Zustellung der Mitgliedsausweise

Wir bitten Sie, die Rechnungen bis spätestens 15. März zu überweisen oder bar zu bezahlen.

Die Beiträge der Mitgliedschaft können sich je nach Alter der Kinder im Verlauf der Mitgliedschaft/ Patenschaft verändern.

 

Weide- und Stallsaison:

 

Während der Weidesaison (ca. Mai bis ca. Oktober – ist

witterungsabhängig) kann der Pate ohne weiteres regelmäßig

seine Patenziege besuchen. Bitte bleiben Sie in dieser Zeit nach

Möglichkeit in der Nähe des Unterstandes, um unnötige

Beeinträchtigungen der Weideflächen zu verhindern

Während der Stallsaison, in der die Ziegen auch ablammen,

bleibt die Patenziege ganztägig in der Geburtsbox. Natürlich dürfen Sie Ihre Ziege

auch dann besuchen – allerdings bitten wir in dieser Zeit um

Rücksicht und Ruhe im Stall

 

Rechte/Pflichten des Schwäbischen Albvereins Kohlberg/Kappishäusern

 

Der Schwäbische Albverein Kohlberg/Kappishäusern verpflichtet sich der artgerechten

Ziegenhaltung, der Sorgfaltspflicht bei Krankheit. Er übernimmt

sämtliche tierärztliche Kosten bei Krankheit und Verletzungen,

die nicht durch den direkten Einfluss des Paten eintreten.

Er verpflichtet sich, sämtliche veterinäramtlichen Auflagen bezüglich

Impfungen und Blutuntersuchungen durchführen zu lassen, und die

hieraus entstehenden Kosten zu tragen.

 

Haftungsausschluss:

 

Der Schwäbische Albverein Kohlberg/Kappishäusern übernimmt keinerlei Haftung

bei Sachbeschädigungen oder Unfällen des Paten und dessen

Begleitpersonen während des Aufenthaltes auf dem gesamten

Stall- und Weidegelände.

2017  Schwäbischer Albverein Kohlberg-Kappishäusern   globbers joomla templates